FANDOM


Big Jim ist Mitglied des Stadtrates von Chester's Mill.

LebenBearbeiten

Er Wird von vielen aus Chester's Mill gehasst und als Nazistisch und Arrogant bezeichnet. Jim hat auch alkoholprobleme die nach dem Tod seiner Frau schlimmer wurden. Seine Frau war in einer Psychiatrischen Klinik weil sie Dinge aus der Zukunft wusste und dieses gemalt hat. In Staffel 2 ist sie aus der Klinik rausgekommen und ist durch die Die rote Tür nach Chester's Mill gekommen. Als seine Frau dann bei Jim war hat sie Bilder aus der Zukunft gemalt sie hat in ihrer eigenen Welt gelebt und keiner konnte ihre Bilder richtig deuten. Jim's Frau hat u.a Bilder von Toten und den Fallenden Sternen gemalt. Sie hat sich selber umgebracht indem sie sich die Pulsadern auf geschnitten hat und es über ein Bild getropft hat. Nach ihrem Tod war Jim traurig aber er unterdrückte die Trauer und Füllte sein Herz mit Alkohol.           Seine Beziehung mit seinem Sohn Junior ist auch sehr schlecht Junior sagt das Jim ihm das Leben ruiniert hat und das er ihn hasst. In Staffel 3 zündet Junior  sein Haus an und verbannt damit Jim aus seinem Leben. Später tut er sich mit JoeNorrieJulia und Hunter zusammen um gegen Christina zu kämpfen und gegen die Kollonie. Er geht Risiko ein und hat keine Angst jemanden Umzubringen oder zu Foltern. Er versucht auch manchmal Julia dazu zu bringen jemanden Umzubringen wogegen sie sich weigert. Als Aktion nach Chester's Mill durch Die rote Tür kommt wird er fast von Hektor Martin umgebracht aus Wut weil die DNA proben von Christina verbrannt sind.